Archiv der Kategorie: Buch

Wenn die Realität die Fiktion einholt

Shumeet Baluja, Entwickler bei Google, legt 2011 mit „Silicon Jungle“ seinen Debutroman vor. Er erzählt die Geschichte von Stephen Thorpe, einem Informatiker, der ein Praktikum beim fiktiven Konzern Ubatoo ergattert. Ubatoo ist ein großer Konzern, dessen Dienste von Millionen Menschen weltweit genutzt werden. Stephens Aufgabe während des Praktikums ist es, die richtige Werbung den richtigen Nutzer_innen zu zeigen. Dazu stehen ihm die gewaltigen Datenmengen von Ubatoo zur Verfügung – Emails, Kalendereinträge, Einkaufshistorien, Sucherverläufe etc. Baluja schreibt über Stephens Arbeit bei Ubatoo, die zunächst recht harmlos beginnt und spätestens dann eine Wende nimmt, als die Datenschützer_innen der American Coalition for Civil Libterties (ACLL) in Person von Sebastin Munthe Kontakt mit ihm aufnehmen.

Weiterlesen

Péter Nádas – Parallelgeschichten

Nicht nur auf der Bühne gibt es Aufführungen in Marathonform – auch als Buch kann dieses Erlebnis nachvollzogen werden. Das ist zumindest Péter Nádas mit seinem Mammutwerk Parallelgeschichten gelungen. Dieses zeichnet auf 1728 Seiten die Geschichte der ungarischen Familie Demén aus Budapest nach. Nádas selbst wurde 1942 in Budapest geboren und arbeitete seitdem als Fotograf und Schriftsteller.

Weiterlesen

Sahra Wagenknecht – Freiheit statt Kapitalismus

Sahra Wagenknecht entwirft in ihrem Buch die grundlegende Struktur einer anderen Wirtschaftsordnung, in der sie die Lehren aus 60 Jahren Kapitalismus nach westlichem Vorbild einfließen lässt. Sie präsentiert ihre Ideen auf 368 Seiten und zeigt, wie ihre Ansätze zu einem an Menschen und nicht an Profiten orientierten System führen können. Das Buch ist im Mai 2011 bei Eichborn erschienen und präsentiert die Lösungsideen in nachvollziehbarer Form.

Weiterlesen

Carl Weissner – Die Abenteuer von Trahsman

Carl Weissner – vielen vielleicht bekannt als Übersetzer von Charles Bukowski, William Burroughs, Bob Dylan, Frank Zappa und wem noch nicht alles. Dank einer Kritik im freitag (Ausgabe 01/2012 – Das große Brüllen) bin ich auf sein letztes Buch Die Abenteuer von Trashman gestoßen; durch die Besprechung auf die Liste zu lesender Bücher gesetzt. Und jetzt endlich geschafft, wo Weissner noch einmal tagesaktuell ist. Leider allerdings durch seinen Tod am 24. Januar.

Weiterlesen